TSV Leipzig-Engelsdorf e.V., Jadebogen 13, 04319 Leipzig, vorstand@turnen-in-engelsdorf.de

62. Meißner Hallenturnfest

Auch das Wettkampfjahr 2019 startete für die großen Turnerinnen mit dem Meißner Hallenturnfest. Krankheitsbedingt konnten Anna L. und Smilla nicht mitturnen, so dass Luise und Anna R. nur zu zweit antraten. Mit etwas Verzögerung starteten das Einturnen und der Wettkampf. Startgerät war der Stufenbarren. Beide Turnerinnen zeigten volle und nahezu fehlerfreie Übungen, die mit hohen Punktzahlen belohnt wurden. Nach deiner Pausenzeit aufgrund der viele Starterinnen ging es am Balken weiter. Leider mussten Luise und Anna jeweils einen Sturz in Kauf nehmen. Aber alle anderen leichten und schwierigen Elemente klappten sturzfrei. Der Boden sollte das erfolgreichste Gerät werden. Zwei schöne Übungen mit ansprechender Choreografie und sauber ausgeführten Schwierigkeiten spiegelten sich in hohen Wertungen wieder. Zum Schluss wurden am Sprungtisch von Luise zwei schöne Yamas und von Anna zwei „Halbe rein Halbe raus“ gezeigt. Mit einem guten Endergebnis ging es in die Siegerehrung: Luise belegte Platz 6 und Anna R. Platz 18. -ein sehr gelungener Einstieg in das Wettkampfjahr. Ein großes Dankeschön geht an Clemens, der uns gut durch den Wettkampf begleitet hat und an Mareike, die als Kari den ganzen Tag eingesetzt war.

Stadtmeisterschaft und Markkleeberg Pokal am 16. und 17.03.19

Am vergangenen Wochenende fand wieder die Stadtmeisterschaft für viele unserer Turnerinnen statt. Im ersten Durchgang am Samstag waren die jüngsten Mädels der Altersklasse 6/7 an der Reihe. Für viele war es der erste Wettkampf mit den richtigen Wettkampfübungen. Dementsprechend wurden die Erwartungen nicht zu hochgeschraubt und auf ein gutes Durchkommen durch den Wettkampf gesetzt. Beide Mannschaften von Frau Fischer und Frau Woldag zeigten vollständige und gute Übungen, auch wenn es für die Kleinen am Balken noch etwas zu früh war und dadurch einige Stürze in Kauf genommen werden mussten. Am Ende landete die junge AK6 Mannschaft auf Platz 6 und die AK7 auf Platz 4. In der Einzelwertung waren Emma und Selina mit den Plätzen 5 und 6 die Besten. Im 2. Durchgang gingen zwei Mannschaften der AK 8/9 und eine Mannschaft der AK 10/11 an den Start. Für wenige Mädels war es der erste Wettkampf in der neuen Altersklasse und auch wenn einige von den Starterinnen schon fast „alte Hasen“ in ihrer Leistungsklasse sind, ist jeder Wettkampf wieder aufregend und erfordert viel Aufmerksamkeit. Trotz kleiner Patzer gab es bei 12 Übungen pro Gerät nur einen Sturz am Balken bei der AK 8/9. Die Erwartungen der Trainer Anna L. und Laura wurden übertroffen. Besonders schön war zu sehen, wie sich die Mädels der AK7 und 10/11 gegenseitig motivierten und eine Menge Spaß hatten. Die erste Mannschaft der AK 8/9 ergatterte sich Platz 3 in der Mannschaftswertung und die 2. Mannschaft Rang 5 von 9. Die Mannschaft der AK 10/11 durfte sich auch über Platz 3 freuen. Im Einzel stand Mali auf Platz 1, Emilia auf Platz 2 und Helene O. auf Platz 3. Den letzten Wettkampdurchgang am Samstag bestritten alle Kürturnerinnen, darunter ein paar Mädels, die zum ersten Mal in der höheren Leistungsklasse starteten und sehr aufgeregt waren. Wie bei jedem Wettkampf kann sich jeder über gute Übungen freuen und ärgert sich vielleicht über ein paar blöde Fehler. Keinen Fehler machten die LK2 und LK3 18+ am Balken. Alle vier TSV-Turnerinnen zeigten nahezu perfekte sturzfreie Übungen. Ein weiterer Höhepunkt gelang Elli (LK2 18+) am Stufenbarren, denn sie erhielt auf Ihre Übung eine 10,0, das ist das Höchste, was man in der Ausführung erhalten kann. Ganz nebenbei sei bemerkt, dass sie für die Meisterschaft gerademal dreimal trainiert hat. In der LK3 11 und jünger, sowie 12/13 wurden die neue Bodenübungen mit einer Sicherheit gezeigt, als hätten wir schon -zig Wettkämpfe geturnt. Dies wurde vom Kampfgericht belohnt. Bei der Siegerehrung stand der TSV in allen angetretenen Alters- und Leistungsklassen auf dem obersten Treppchenplatz: Lilly (LK3 11 und jünger), Arielle (LK3 12/13), Amy (LK2 12/13), Anna L. (LK2 16/17), Smilla (LK3 18+) und Elli (LK2 18+). Die Silbermedaille erturnten Amelie (LK3 12/13), Lilith (LK2 12/13), Mareike und Claudi punktgleich (LK2 18+). Auf Rang 3 standen Lia (LK3 11 und jünger), Lien (LK2 12/13) und Johanna (LK3 14/15). Weitere Platzierungen: Morgaine Platz 9 (LK3 11 und jünger), Cathleen Platz 4 und Ella Platz 5 (LK3 12/13) und Leoni Platz 5 (LK3 14/15). Zeitgleich zu den Wettkämpfen am Samstag starteten drei Turnerinnen der AK 8/9 mit Trainerin Frau Eiling bei einem Wettkampf in Markkleeberg. Es war jeweils der erste Wettkampf für die Mädels. Erturnt wurden zwei Medaillen und ein vierter Platz. Super gemacht! Sonntag gingen dann die Wettkämpfe für die Vorschule und die Kür 4 weiter. In der Vorschule starteten nur Clara und Felix, Suna konnte krankheitsbedingt nicht dabei sein. Nach einem erfolgreichen Wettkampf durfte sich Felix über die Silbermedaille freuen.

Bezirksmeisterschaft und Sachsenmeisterschaft LK 1 am 13./14.04. in Leipzig

An diesem Wochenende galt es, sich mit guten Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften, für die sächsischen Meisterschaften Anfang Mai zu qualifizieren. Den Anfang machten am Samstagvormittag die Mädels der LK 3 AK 11 / 12/13 und 14/15. Besonders gut lief es bei den Jüngsten. Lilly (Platz 2), Morgaine (Platz 4) und Lia (Platz 5) konnten sich mit stabilen Leistungen die Qualifikation für die Sachsenmeisterschaft sichern. Auch Amelie darf Anfang Mai in Chemnitz starten (Platz 5). Ohne die 2 Stürze vom Balken wäre auch locker eine Medaille drin gewesen… Ganz knapp verpasste Arielle als 7. die direkte Qualifikation. Auch für Ella, Cathleen, Sophie, Johanna und Leonie reichte es nach teilweise durchwachsenen Wettkämpfen noch nicht ganz für einen Platz unter den ersten sechs. Aber die nächsten Wettkämpfe werden sicher wieder besser. Am Nachmittag hatten alle LK2-Turnerinnen sowie die älteren LK3-Mädels ihren Auftritt. Fast alle konnten sich in diesem Durchgang die Qualifikation erturnen. Amy und Lilith standen leider mit dem Balken etwas auf Kriegsfuß. Drei bzw. zwei Stürze verhinderten eine bessere Platzierung. (Amy Platz 6; Lilith Platz 7) Anna L. (perfekt an Balken und Boden), Claudi (ebenfalls perfekt an Balken und Boden) und Mareike (super am Stufenbarren und am Boden) turnten fast fehlerfrei und sicherten sich Medaillen (Claudi Silber, Mareike und Anna Bronze). Auch Michelle erwischte einen sehr guten Wettkampftag (Platz 2) und Janine konnte sich, nach Stürzen an den Auftaktgeräten, durch tolle Übungen an den letzten zwei Geräten die Qualifikation sichern (Platz 5). Parallel fand am Samstag die Sachsenmeisterschaft der LK1-Turnerinnen statt. Luise versuchte sich erstmals in dieser höchsten Leistungsklasse. Nach einem soliden Sprung und einer weniger guten Übung am Stufenbarren landete Luise mit Höchstwertungen am Balken und Boden am Ende auf Platz 2 und sicherte sich damit den Startplatz für den Deutschland-Cup am 04.05. in Hösbach. In der Wertung der Bezirksmeisterschaft belegte sie Platz 1. Wir wünschen Dir am 04.05. viel Erfolg!!! Am Sonntag ging es weiter mit den Pflicht-Mädels (AK 10/11) und den Starterinnen der LK4. In der Pflicht überzeugten alle 4 Turnerinnen (Helene, Mali, Emilia und Pauline) mit sehr schönen Übungen am Balken und am Boden. Helene freute sich am Ende über die Silbermedaille und Mali über Platz 5. Cheyenne und Lina kamen leider nicht fehlerfrei durch ihren Wettkampf, so dass eine Platzierung im Vorderfeld dieses Mal nicht möglich war. Die zweite Medaille am Sonntag sicherte sich Vivian als Zweite in der LK4 18+. Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen und viel Erfolg bei den Sachsenmeisterschaften bzw. beim Deutschland- Cup. Vielen Dank an alle Übungsleiter und Kampfrichter sowie an alle Eltern, die uns am Buffet unterstützt haben. Ein besonderes Dankeschön geht an Frau Eiling, die mal wieder ihren Geburtstag in der Turnhalle verbrachte und dafür sorgte, dass niemand hungern musste .

Markkleeberger Pokalturnen 20.04.2019

Am Samstag vor Oster fand traditionell das Pokalturnen in Markkleeberg statt. Auch dieses Jahr waren wieder drei Mannschaften vom TSV dabei. Etwas beengt fand der Wettkampf dieses Jahr nicht in der Dreifelderhalle, sondern in der Trainingshalle des Turnverein Markkleeberg statt. Das stellte für uns kein besonderes Problem dar, schließlich sind wir an beengte Platzverhältnisse gewöhnt. Besonders für die Kinder der LK3 war es der erste Wettkampf dieser Art und es musste sich erstmal mit dem Modus vertraut gemacht werden. Sowohl in der LK3- als auch in der LK2- Frauenmannschaft verstärkten uns zwei Nicht-TSV-Turnerinnen, damit es keine Einzelstarter gab. Wie immer gab es attraktive Pokale und Einzelmedaillen für die Besten an den Geräten zu gewinnen. Das Ergebnis für den TSV: LK3 Kinder: Platz 5 und Lilith im Einzel Platz 8 Lk3 Frauen: Platz 2 und Michelle im Einzel Platz 1 und am Balken Platz 1 LK2 Frauen: Platz 3 und Claudi im Einzel Platz 5 und Luise Platz 6 Es war mal wieder ein schöner Wettkampf, der von den Markkleebergern mit viel Liebe zum Detail vorbereitet und durchgeführt wurde. Wir freuen uns auf das nächste Jahr (auch auf die kleine kuschelige Halle). Danke an unsere Karis Elli, Katrin, Christine, Silke und Tobi, die auch für andere Vereine kurzfristig eingesprungen sind und an die Trainer Susi und Anna R.!

Deutschland-Cup LK 1 am 04.05.2019 in Hösbach

Am ersten Mai-Wochenende fand der Deutschland-Cup im Gerätturnen im bayrischen Hösbach statt. Luise hatte sich erstmals für diesen Wettkampf qualifiziert. Also starteten wir am Freitag gemeinsam mit Mareike (als Kampfrichter) und Luises Eltern (vielen Dank für die Chaffeurdienste!) nach Bayern. Am Samstag 13 Uhr begann das Einturnen. Sofort war uns bewusst, dass das Niveau sehr hoch sein wür-de, da viele Turnerinnen dabei waren, die sonst auch in der Bundesliga starten. So gab es beispielsweise Doppelsaltos am Boden, freie Räder und freie Überschläge am Balken und vieles mehr zu sehen. Aber davon ließ sich Luise keineswegs einschüchtern und startete ausdrucksstark und sicher mit ihrer Bodenübung in den Wettkampf. Die Wertung war allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Nach einem soliden Sprung ging es zum Stufenbarren. Auch hier hatte Luise die Nerven im Griff und es gelang ihr eine sehr schöne fehlerfreie Übung. Leider hatten wir im Vorfeld übersehen, eine Anforderung (halbe Drehung in der Übung) zu ergänzen. Somit fehlten 0,5 Punkte im Vorwert. Aber das passiert uns nicht nochmal… Als letztes Gerät stand Balken auf dem Programm. Nach einem etwas hektischen Einturnen musste Luise als erste Turnerin der Riege ran. Sie ließ sich ihre Nervosität überhaupt nicht anmerken, turnte ihre sehr schwierige Übung fast ohne jeden Wackler und erhielt zu Recht die dritthöchste Wertung aller Teilneh-merinnen. In der Gesamtwertung belegte Luise den 19. Platz (mit sehr guten 51,25 Punkten). Liebe Luise, ich bin bzw. wir sind sehr stolz auf dich. Du musst dich mit deinen Leistungen auch deutsch-landweit keineswegs verstecken. Die vierstündige Autofahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich konnte außerdem dieses Wochenende viele neue mathematische Zeichen und Formeln von euch lernen…

Sächsische Einzelmeisterschaften am 11. Mai in Chemnitz

Bei strömendem Regen waren unsere neun Turnerinnen und vier Übungsleiterinnen bzw. Kampfrichter gut aufgehoben in der perfekt vorbereiteten Hartmann-Halle in Chemnitz. Die mitgereisten Eltern unserer jüngeren Kinder, die vormittags an der reihe waren, sahen einen schönen Wettkampf mit sehr guten Leistungen. Lilly turnte in der Ak 11 eine der besten Bodenübungen mit über 13 Punkten und belegte Rang 8 – leider verhinderte der Sturz am Balken eine noch bessere Platzierung. Amelie wurde mit ausgeglichenen Leistungen an allen Geräten ebenfalls Achte in der Ak 12/13. Amy traute sich erstmalig einen Konter am Barren und tatsächlich gelang das Element mit anschließender Kippe am oberen Holm! Morgaine ließ sich am Sonnabend von der Halle und dem großen Wettkampf am wenigsten beeindrucken und ging hochkonzentriert an die Geräte. Nach guten Leistungen an den ersten drei Geräten und ohne Sturz am Balken ging es nach einem Pausendurchgang an das Lieblingsgerät Sprungtisch: Mit über 13 Punkten erreichte sie hier die mit Abstand beste Wertung in ihrer Altersklasse. In der Endabrechnung gab es für diesen gelungenen Wettkampf die Silbermedaille für Morgaine. Herzlichen Glückwunsch! Am Nachmittag turnten Janine und Michelle in der LK 3 und Claudi, Mareike und Anna L. in der Leistungsklasse 2. Anna und Mareike haderten etwas mit dem wackeligen Balken und auch Claudia und Michelle waren nicht so zufrieden mit den Wertungen an diesem Gerät. Beide turnten zwar ohne Sturz, aber die Kampfrichter erkannten verschiedene Elemente wider Erwarten nicht an, so dass die Vorwerte nicht annähernd befriedigend ausfielen. Einen tollen Wettkampf erwischte indessen Janine, die nach ausgeglichenen Leistungen ohne größere Fehler und einer Super-Bodenübung am Ende die Bronzemedaille in Empfang nehmen konnte. Auch hier unseren Glückwunsch! Super! Vielen Dank an die Fahrer, Übungsleiter und Kampfrichter, ohne die hier nichts funktionieren würde!

Lipsiade am 15. und 16. Juni 2019

Ein wahrhaft heißes Wochenende liegt hinter uns – nicht nur die großen und kleinen Turnerinnen, sondern auch Kampfrichter, Übungsleiter und Zuschauer mussten sich bei 32 Grad Hallentemperatur ordentlich abmühen, bis die diesjährigen Lipsiademedaillen (in Form einer Sonne!) vergeben werden konnten. Unsere Kleinen der Ak 6/7 verpassten leider den Sprung auf das Treppchen – während am Sprung und am Reck sehr gute Übungen gelangen, waren am Boden noch nicht alle Übungen perfekt. Mehrere Stürze am Balken verhinderten, wie schon bei den Stadtmeisterschaften, eine bessere Platzierung. Im folgenden Mammutdurchgang der Altersklassen 8/9 und 10/11 lief es dann trotz der immer weiter steigenden Temperaturen und Riegengrößen von mehr als 15 Turnerinnen wirklich bestens. Die Mannschaft der Altersklasse 8/9 gewann Silber, die der 10/11 sogar Gold. Im Einzelklassement kam für Sarah- Jasmin und Helene noch einmal Silber dazu, Loreley ergatterte Bronze. Die zweite Mannschaft der 8/9 schlug sich trotz nur eines Streichwertes hervorragend und landete auf Platz 5. Hier freuten sich die Übungsleiter über einzelne Leistungen ganz besonders, so z.B. über Gretas ersten Hüftumschwung! Im Nachmittagsdurchgang der höheren Kürklassen LK 2 und 3 gab es Silber und Bronze in der Mannschaftswertung und mehrere Einzelmedaillen: für Arielle und Morgaine (erstmals Salto rw. am Boden) jeweils Gold, für Amy und Leoni (erstmals LK 2 mit Rückwärtskombi am Balken!) Silber und Bronze für Sophie. Am Sonntag waren die Vorschulkinder an der Reihe. Zehn Athletikstationen warteten auf unsere kleinen Sportler. Alle gaben sich ganz große Mühe und wuchsen über sich hinaus: Es gab Sonnenmedaillen für Felix, Suna, Clara, Mia und Rosa. Florian (Ak 4) belegte mit 31 Punkten den 4. Platz in der Ak 5 Der Nachmittagswettkampf der LK 4 zog sich bis 16:30 hin – Cheyenne und Vivian waren da wirklich nicht zu beneiden. Glückwunsch und vielen Dank an alle, die da waren!

Mini-Bezirksmeisterschaft in Leipzig am 14.09.2019

Wie jedes Jahr richteten wir auch in diesem die Mini-Bezirksmeisterschaft der Vorschule, Ak 6/7 und AK 8/9 männlich und weiblich aus. Am Freitag den 13. wurde die Turnhalle von einem fleißigen Team bestehend aus TSV Trainerinnen, Turnerinnen und Papas aufgebaut und hergerichtet. Früh am Wettkampfmorgen wurde dann noch alles für das Verköstigungsbuffet vorbereitet. Der Wettkampf selbst startete um 9 Uhr mit den Turnerinnen und Turnern der Vorschule und AK 6/7. Wie immer waren auch unsere Mädels und Jungs sehr aufgeregt. Doch trotz der Aufregung zeigten die Turnerinnen Emma, Selina, Maja, Marlene, Eva und Frida der AK 6/7 nahezu fehlerfreie und saubere Übungen an allen vier Geräten. Auch die Vorschulturnerinnen und -turner Linda, Mia und Felix bewiesen an den Athletikstationen Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und turnerisches Können. Mia strahlte überglücklich, als sie oben auf dem Podest stand. Emma aus der AK 6/7 freute sich am Ende sehr über die Silbermedaille und Selina über Platz 5. Im zweiten Durchgang hieß es dann Nerven beweisen für die Turnerinnen der AK 8/9 Viktoria, Nele, Eleni, Sarah, Loreley und Hannah. Trotz eines Sturzes am Balken, aber dafür mit Durchhaltevermögen an den anderen drei Geräten und Dank toller Reckübungen strahlten die sechs Mädels bei der Siegerehrung auf dem Silberrang. Im Einzel konnte Sarah die Silber- und Loreley die Bronzemedaille erturnen. Alle anderen belegten Plätze unter den ersten 10. Trainerin Laura war mehr als zufrieden, da die Mädels einen ihrer besten Wettkämpfe turnten (die niedrigste Wertung, die in das Mannschaftsergebnis einging war eine 8,8 von 10 möglichen Punkten). Ein Dank geht an Lenge, Petra und Mareike am Buffet, Susi, Anna L. und Laura als Trainer, sowie Michelle, Janine und Anna R. als Kampfrichter und natürlich Allen, die uns beim Auf- und Abbau der Halle geholfen haben!!! Wir freuen uns schon darauf, nächstes Jahr wieder so viele Mädels und Jungs bei uns begrüßen zu dürfen. Hier findet Ihr noch den passenden LVZ-Artikel: https://www.sportbuzzer.de/artikel/engagierte-hande-und-kreative-kopfe-beim-tsv-leipzig-engelsdorf/

Landesliga-Vorrunde in Pirna am 28.09.19

Wie in jedem Jahr kurz nach Schuljahresbeginn begann die Landesligasaison mit der Vorrunde in Pirna. Unsere Kindermannschaft startete (bereits vor dem Aufstehen) am Sprung. Lilith, Amy, Arielle, Ella und Morgaine absolvierten einen sehr guten Durchgang und erreichten hier die 50-Punkte-Marke. Auch am Stufenbarren wuchsen unsere drei „Kleinen“ – Ella, Lia und Morgaine mit ihren Aufgaben und brachten gute Wertungen ein. Lilith und Amy komplettierten auch hier ein gutes Ergebnis. Am Balken waren unsere Großen Lilith und Lien (die trotz ihrer akuten Gebrechen turnte!!!) eine sichere Bank, so dass ein paar Fehlerchen der anderen Turnerinnen nicht so sehr ins Gewicht fielen. Am Boden sprang Lilith für Lien ein und Amy, Lia, Morgaine und Arielle turnten in gewohnter Weise ausdrucksvolle Übungen. An den Vorwerten werden wir bis zum nächsten Wettkampf noch etwas arbeiten. Dafür gibt es ja bald das Trainingslager. Am Ende erreichten wir die Aufstiegsrelegation zur ersten Landesliga und werden versuchen, am 16.11. in Chemnitz unser Bestes geben! Dann sind auch Lilly (am 28.09. mit großem Wettkampferfolg in ihrer Zweitsportart!!!!!) und Amelie wieder mit dabei. Wir gratulieren herzlich und wünschen Euch eine verletzungsfreie Vorbereitung. Am Nachmittag waren unsere Großen (Eli, Anna, Anna, Luise, Claudi, Smilla, Michelle, Janine) in der 1. Landesliga gefordert. Hier ist es extrem schwer, die Klasse zu halten, sind doch die Startplätze 4 bis 8 der 1. Landesliga und die Teams 1- 4 der 2. Landesliga als nahezu gleich stark einzuschätzen. Meist ist die Tagesform entscheidend. In diesem Jahr war uns das Glück nicht an allen Geräten hold. Der Nachmittag begann am Boden – die Übungen liefen bei allen super, die Wertungen hatten aber doch echt noch Luft nach oben. Nach einem sehr guten Sprungdurchgang schlichen sich am Stufenbarren leider ein paar untypische Fehler ein. Das setzte sich am Balken fort. Auch wurde die Mehrzahl der schwierigen Sprünge im Seitverhalten nicht anerkannt. Am Ende lag zwischen Platz 4 und 8 nur ein einziger Punkt …Der 8. Platz war unserer – mit nur 5 Hundertstel Rückstand zu Platz 7. Also werden wir im nächsten Jahr in der 2. Landesliga turnen und sicher hochmotiviert sein, vielleicht schon im nächsten Jahr den Wiederaufstieg zu schaffen. Vielen Dank den Eltern und Freunden für Taxidienste, Fotos und Beifall und den Kampfrichtern und Übungsleitern Anna, Susi, Sophia, Mareike und Katrin. Ergebnisse unter: https://www.stv-turnen.de/geraetturnen-wettkaempfe.php
TSV Leipzig-Engelsdorf e.V., Jadebogen 13, 04319 Leipzig, vorstand@turnen-in-engelsdorf.de

62. Meißner Hallenturnfest

Auch das Wettkampfjahr 2019 startete für die großen Turnerinnen mit dem Meißner Hallenturnfest. Krankheitsbedingt konnten Anna L. und Smilla nicht mitturnen, so dass Luise und Anna R. nur zu zweit antraten. Mit etwas Verzögerung starteten das Einturnen und der Wettkampf. Startgerät war der Stufenbarren. Beide Turnerinnen zeigten volle und nahezu fehlerfreie Übungen, die mit hohen Punktzahlen belohnt wurden. Nach deiner Pausenzeit aufgrund der viele Starterinnen ging es am Balken weiter. Leider mussten Luise und Anna jeweils einen Sturz in Kauf nehmen. Aber alle anderen leichten und schwierigen Elemente klappten sturzfrei. Der Boden sollte das erfolgreichste Gerät werden. Zwei schöne Übungen mit ansprechender Choreografie und sauber ausgeführten Schwierigkeiten spiegelten sich in hohen Wertungen wieder. Zum Schluss wurden am Sprungtisch von Luise zwei schöne Yamas und von Anna zwei „Halbe rein Halbe raus“ gezeigt. Mit einem guten Endergebnis ging es in die Siegerehrung: Luise belegte Platz 6 und Anna R. Platz 18. -ein sehr gelungener Einstieg in das Wettkampfjahr. Ein großes Dankeschön geht an Clemens, der uns gut durch den Wettkampf begleitet hat und an Mareike, die als Kari den ganzen Tag eingesetzt war.

Stadtmeisterschaft und Markkleeberg Pokal am

16. und 17.03.19

Am vergangenen Wochenende fand wieder die Stadtmeisterschaft für viele unserer Turnerinnen statt. Im ersten Durchgang am Samstag waren die jüngsten Mädels der Altersklasse 6/7 an der Reihe. Für viele war es der erste Wettkampf mit den richtigen Wettkampfübungen. Dementsprechend wurden die Erwartungen nicht zu hochgeschraubt und auf ein gutes Durchkommen durch den Wettkampf gesetzt. Beide Mannschaften von Frau Fischer und Frau Woldag zeigten vollständige und gute Übungen, auch wenn es für die Kleinen am Balken noch etwas zu früh war und dadurch einige Stürze in Kauf genommen werden mussten. Am Ende landete die junge AK6 Mannschaft auf Platz 6 und die AK7 auf Platz 4. In der Einzelwertung waren Emma und Selina mit den Plätzen 5 und 6 die Besten. Im 2. Durchgang gingen zwei Mannschaften der AK 8/9 und eine Mannschaft der AK 10/11 an den Start. Für wenige Mädels war es der erste Wettkampf in der neuen Altersklasse und auch wenn einige von den Starterinnen schon fast „alte Hasen“ in ihrer Leistungsklasse sind, ist jeder Wettkampf wieder aufregend und erfordert viel Aufmerksamkeit. Trotz kleiner Patzer gab es bei 12 Übungen pro Gerät nur einen Sturz am Balken bei der AK 8/9. Die Erwartungen der Trainer Anna L. und Laura wurden übertroffen. Besonders schön war zu sehen, wie sich die Mädels der AK7 und 10/11 gegenseitig motivierten und eine Menge Spaß hatten. Die erste Mannschaft der AK 8/9 ergatterte sich Platz 3 in der Mannschaftswertung und die 2. Mannschaft Rang 5 von 9. Die Mannschaft der AK 10/11 durfte sich auch über Platz 3 freuen. Im Einzel stand Mali auf Platz 1, Emilia auf Platz 2 und Helene O. auf Platz 3. Den letzten Wettkampdurchgang am Samstag bestritten alle Kürturnerinnen, darunter ein paar Mädels, die zum ersten Mal in der höheren Leistungsklasse starteten und sehr aufgeregt waren. Wie bei jedem Wettkampf kann sich jeder über gute Übungen freuen und ärgert sich vielleicht über ein paar blöde Fehler. Keinen Fehler machten die LK2 und LK3 18+ am Balken. Alle vier TSV-Turnerinnen zeigten nahezu perfekte sturzfreie Übungen. Ein weiterer Höhepunkt gelang Elli (LK2 18+) am Stufenbarren, denn sie erhielt auf Ihre Übung eine 10,0, das ist das Höchste, was man in der Ausführung erhalten kann. Ganz nebenbei sei bemerkt, dass sie für die Meisterschaft gerademal dreimal trainiert hat. In der LK3 11 und jünger, sowie 12/13 wurden die neue Bodenübungen mit einer Sicherheit gezeigt, als hätten wir schon -zig Wettkämpfe geturnt. Dies wurde vom Kampfgericht belohnt. Bei der Siegerehrung stand der TSV in allen angetretenen Alters- und Leistungsklassen auf dem obersten Treppchenplatz: Lilly (LK3 11 und jünger), Arielle (LK3 12/13), Amy (LK2 12/13), Anna L. (LK2 16/17), Smilla (LK3 18+) und Elli (LK2 18+). Die Silbermedaille erturnten Amelie (LK3 12/13), Lilith (LK2 12/13), Mareike und Claudi punktgleich (LK2 18+). Auf Rang 3 standen Lia (LK3 11 und jünger), Lien (LK2 12/13) und Johanna (LK3 14/15). Weitere Platzierungen: Morgaine Platz 9 (LK3 11 und jünger), Cathleen Platz 4 und Ella Platz 5 (LK3 12/13) und Leoni Platz 5 (LK3 14/15). Zeitgleich zu den Wettkämpfen am Samstag starteten drei Turnerinnen der AK 8/9 mit Trainerin Frau Eiling bei einem Wettkampf in Markkleeberg. Es war jeweils der erste Wettkampf für die Mädels. Erturnt wurden zwei Medaillen und ein vierter Platz. Super gemacht! Sonntag gingen dann die Wettkämpfe für die Vorschule und die Kür 4 weiter. In der Vorschule starteten nur Clara und Felix, Suna konnte krankheitsbedingt nicht dabei sein. Nach einem erfolgreichen Wettkampf durfte sich Felix über die Silbermedaille freuen.

Bezirksmeisterschaft und Sachsenmeisterschaft

LK 1 am 13./14.04. in Leipzig

An diesem Wochenende galt es, sich mit guten Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften, für die sächsischen Meisterschaften Anfang Mai zu qualifizieren. Den Anfang machten am Samstagvormittag die Mädels der LK 3 AK 11 / 12/13 und 14/15. Besonders gut lief es bei den Jüngsten. Lilly (Platz 2), Morgaine (Platz 4) und Lia (Platz 5) konnten sich mit stabilen Leistungen die Qualifikation für die Sachsenmeisterschaft sichern. Auch Amelie darf Anfang Mai in Chemnitz starten (Platz 5). Ohne die 2 Stürze vom Balken wäre auch locker eine Medaille drin gewesen… Ganz knapp verpasste Arielle als 7. die direkte Qualifikation. Auch für Ella, Cathleen, Sophie, Johanna und Leonie reichte es nach teilweise durchwachsenen Wettkämpfen noch nicht ganz für einen Platz unter den ersten sechs. Aber die nächsten Wettkämpfe werden sicher wieder besser. Am Nachmittag hatten alle LK2-Turnerinnen sowie die älteren LK3- Mädels ihren Auftritt. Fast alle konnten sich in diesem Durchgang die Qualifikation erturnen. Amy und Lilith standen leider mit dem Balken etwas auf Kriegsfuß. Drei bzw. zwei Stürze verhinderten eine bessere Platzierung. (Amy Platz 6; Lilith Platz 7) Anna L. (perfekt an Balken und Boden), Claudi (ebenfalls perfekt an Balken und Boden) und Mareike (super am Stufenbarren und am Boden) turnten fast fehlerfrei und sicherten sich Medaillen (Claudi Silber, Mareike und Anna Bronze). Auch Michelle erwischte einen sehr guten Wettkampftag (Platz 2) und Janine konnte sich, nach Stürzen an den Auftaktgeräten, durch tolle Übungen an den letzten zwei Geräten die Qualifikation sichern (Platz 5). Parallel fand am Samstag die Sachsenmeisterschaft der LK1- Turnerinnen statt. Luise versuchte sich erstmals in dieser höchsten Leistungsklasse. Nach einem soliden Sprung und einer weniger guten Übung am Stufenbarren landete Luise mit Höchstwertungen am Balken und Boden am Ende auf Platz 2 und sicherte sich damit den Startplatz für den Deutschland-Cup am 04.05. in Hösbach. In der Wertung der Bezirksmeisterschaft belegte sie Platz 1. Wir wünschen Dir am 04.05. viel Erfolg!!! Am Sonntag ging es weiter mit den Pflicht-Mädels (AK 10/11) und den Starterinnen der LK4. In der Pflicht überzeugten alle 4 Turnerinnen (Helene, Mali, Emilia und Pauline) mit sehr schönen Übungen am Balken und am Boden. Helene freute sich am Ende über die Silbermedaille und Mali über Platz 5. Cheyenne und Lina kamen leider nicht fehlerfrei durch ihren Wettkampf, so dass eine Platzierung im Vorderfeld dieses Mal nicht möglich war. Die zweite Medaille am Sonntag sicherte sich Vivian als Zweite in der LK4 18+. Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen und viel Erfolg bei den Sachsenmeisterschaften bzw. beim Deutschland-Cup. Vielen Dank an alle Übungsleiter und Kampfrichter sowie an alle Eltern, die uns am Buffet unterstützt haben. Ein besonderes Dankeschön geht an Frau Eiling, die mal wieder ihren Geburtstag in der Turnhalle verbrachte und dafür sorgte, dass niemand hungern musste .

Markkleeberger Pokalturnen 20.04.2019

Am Samstag vor Oster fand traditionell das Pokalturnen in Markkleeberg statt. Auch dieses Jahr waren wieder drei Mannschaften vom TSV dabei. Etwas beengt fand der Wettkampf dieses Jahr nicht in der Dreifelderhalle, sondern in der Trainingshalle des Turnverein Markkleeberg statt. Das stellte für uns kein besonderes Problem dar, schließlich sind wir an beengte Platzverhältnisse gewöhnt. Besonders für die Kinder der LK3 war es der erste Wettkampf dieser Art und es musste sich erstmal mit dem Modus vertraut gemacht werden. Sowohl in der LK3- als auch in der LK2- Frauenmannschaft verstärkten uns zwei Nicht-TSV-Turnerinnen, damit es keine Einzelstarter gab. Wie immer gab es attraktive Pokale und Einzelmedaillen für die Besten an den Geräten zu gewinnen. Das Ergebnis für den TSV: LK3 Kinder: Platz 5 und Lilith im Einzel Platz 8 Lk3 Frauen: Platz 2 und Michelle im Einzel Platz 1 und am Balken Platz 1 LK2 Frauen: Platz 3 und Claudi im Einzel Platz 5 und Luise Platz 6 Es war mal wieder ein schöner Wettkampf, der von den Markkleebergern mit viel Liebe zum Detail vorbereitet und durchgeführt wurde. Wir freuen uns auf das nächste Jahr (auch auf die kleine kuschelige Halle). Danke an unsere Karis Elli, Katrin, Christine, Silke und Tobi, die auch für andere Vereine kurzfristig eingesprungen sind und an die Trainer Susi und Anna R.!

Deutschland-Cup LK 1 am 04.05.2019 in

Hösbach

Am ersten Mai-Wochenende fand der Deutschland-Cup im Gerätturnen im bayrischen Hösbach statt. Luise hatte sich erstmals für diesen Wettkampf qualifiziert. Also starteten wir am Freitag gemeinsam mit Mareike (als Kampfrichter) und Luises Eltern (vielen Dank für die Chaffeurdienste!) nach Bayern. Am Samstag 13 Uhr begann das Einturnen. Sofort war uns bewusst, dass das Niveau sehr hoch sein wür-de, da viele Turnerinnen dabei waren, die sonst auch in der Bundesliga starten. So gab es beispielsweise Doppelsaltos am Boden, freie Räder und freie Überschläge am Balken und vieles mehr zu sehen. Aber davon ließ sich Luise keineswegs einschüchtern und startete ausdrucksstark und sicher mit ihrer Bodenübung in den Wettkampf. Die Wertung war allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Nach einem soliden Sprung ging es zum Stufenbarren. Auch hier hatte Luise die Nerven im Griff und es gelang ihr eine sehr schöne fehlerfreie Übung. Leider hatten wir im Vorfeld übersehen, eine Anforderung (halbe Drehung in der Übung) zu ergänzen. Somit fehlten 0,5 Punkte im Vorwert. Aber das passiert uns nicht nochmal… Als letztes Gerät stand Balken auf dem Programm. Nach einem etwas hektischen Einturnen musste Luise als erste Turnerin der Riege ran. Sie ließ sich ihre Nervosität überhaupt nicht anmerken, turnte ihre sehr schwierige Übung fast ohne jeden Wackler und erhielt zu Recht die dritthöchste Wertung aller Teilneh-merinnen. In der Gesamtwertung belegte Luise den 19. Platz (mit sehr guten 51,25 Punkten). Liebe Luise, ich bin bzw. wir sind sehr stolz auf dich. Du musst dich mit deinen Leistungen auch deutsch-landweit keineswegs verstecken. Die vierstündige Autofahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich konnte außerdem dieses Wochenende viele neue mathematische Zeichen und Formeln von euch lernen…

Sächsische Einzelmeisterschaften am 11. Mai in

Chemnitz

Bei strömendem Regen waren unsere neun Turnerinnen und vier Übungsleiterinnen bzw. Kampfrichter gut aufgehoben in der perfekt vorbereiteten Hartmann-Halle in Chemnitz. Die mitgereisten Eltern unserer jüngeren Kinder, die vormittags an der reihe waren, sahen einen schönen Wettkampf mit sehr guten Leistungen. Lilly turnte in der Ak 11 eine der besten Bodenübungen mit über 13 Punkten und belegte Rang 8 – leider verhinderte der Sturz am Balken eine noch bessere Platzierung. Amelie wurde mit ausgeglichenen Leistungen an allen Geräten ebenfalls Achte in der Ak 12/13. Amy traute sich erstmalig einen Konter am Barren und tatsächlich gelang das Element mit anschließender Kippe am oberen Holm! Morgaine ließ sich am Sonnabend von der Halle und dem großen Wettkampf am wenigsten beeindrucken und ging hochkonzentriert an die Geräte. Nach guten Leistungen an den ersten drei Geräten und ohne Sturz am Balken ging es nach einem Pausendurchgang an das Lieblingsgerät Sprungtisch: Mit über 13 Punkten erreichte sie hier die mit Abstand beste Wertung in ihrer Altersklasse. In der Endabrechnung gab es für diesen gelungenen Wettkampf die Silbermedaille für Morgaine. Herzlichen Glückwunsch! Am Nachmittag turnten Janine und Michelle in der LK 3 und Claudi, Mareike und Anna L. in der Leistungsklasse 2. Anna und Mareike haderten etwas mit dem wackeligen Balken und auch Claudia und Michelle waren nicht so zufrieden mit den Wertungen an diesem Gerät. Beide turnten zwar ohne Sturz, aber die Kampfrichter erkannten verschiedene Elemente wider Erwarten nicht an, so dass die Vorwerte nicht annähernd befriedigend ausfielen. Einen tollen Wettkampf erwischte indessen Janine, die nach ausgeglichenen Leistungen ohne größere Fehler und einer Super-Bodenübung am Ende die Bronzemedaille in Empfang nehmen konnte. Auch hier unseren Glückwunsch! Super! Vielen Dank an die Fahrer, Übungsleiter und Kampfrichter, ohne die hier nichts funktionieren würde!

Lipsiade am 15. und 16. Juni 2019

Ein wahrhaft heißes Wochenende liegt hinter uns – nicht nur die großen und kleinen Turnerinnen, sondern auch Kampfrichter, Übungsleiter und Zuschauer mussten sich bei 32 Grad Hallentemperatur ordentlich abmühen, bis die diesjährigen Lipsiademedaillen (in Form einer Sonne!) vergeben werden konnten. Unsere Kleinen der Ak 6/7 verpassten leider den Sprung auf das Treppchen – während am Sprung und am Reck sehr gute Übungen gelangen, waren am Boden noch nicht alle Übungen perfekt. Mehrere Stürze am Balken verhinderten, wie schon bei den Stadtmeisterschaften, eine bessere Platzierung. Im folgenden Mammutdurchgang der Altersklassen 8/9 und 10/11 lief es dann trotz der immer weiter steigenden Temperaturen und Riegengrößen von mehr als 15 Turnerinnen wirklich bestens. Die Mannschaft der Altersklasse 8/9 gewann Silber, die der 10/11 sogar Gold. Im Einzelklassement kam für Sarah-Jasmin und Helene noch einmal Silber dazu, Loreley ergatterte Bronze. Die zweite Mannschaft der 8/9 schlug sich trotz nur eines Streichwertes hervorragend und landete auf Platz 5. Hier freuten sich die Übungsleiter über einzelne Leistungen ganz besonders, so z.B. über Gretas ersten Hüftumschwung! Im Nachmittagsdurchgang der höheren Kürklassen LK 2 und 3 gab es Silber und Bronze in der Mannschaftswertung und mehrere Einzelmedaillen: für Arielle und Morgaine (erstmals Salto rw. am Boden) jeweils Gold, für Amy und Leoni (erstmals LK 2 mit Rückwärtskombi am Balken!) Silber und Bronze für Sophie. Am Sonntag waren die Vorschulkinder an der Reihe. Zehn Athletikstationen warteten auf unsere kleinen Sportler. Alle gaben sich ganz große Mühe und wuchsen über sich hinaus: Es gab Sonnenmedaillen für Felix, Suna, Clara, Mia und Rosa. Florian (Ak 4) belegte mit 31 Punkten den 4. Platz in der Ak 5 Der Nachmittagswettkampf der LK 4 zog sich bis 16:30 hin – Cheyenne und Vivian waren da wirklich nicht zu beneiden. Glückwunsch und vielen Dank an alle, die da waren!

Mini-Bezirksmeisterschaft in Leipzig am

14.09.2019

Wie jedes Jahr richteten wir auch in diesem die Mini- Bezirksmeisterschaft der Vorschule, Ak 6/7 und AK 8/9 männlich und weiblich aus. Am Freitag den 13. wurde die Turnhalle von einem fleißigen Team bestehend aus TSV Trainerinnen, Turnerinnen und Papas aufgebaut und hergerichtet. Früh am Wettkampfmorgen wurde dann noch alles für das Verköstigungsbuffet vorbereitet. Der Wettkampf selbst startete um 9 Uhr mit den Turnerinnen und Turnern der Vorschule und AK 6/7. Wie immer waren auch unsere Mädels und Jungs sehr aufgeregt. Doch trotz der Aufregung zeigten die Turnerinnen Emma, Selina, Maja, Marlene, Eva und Frida der AK 6/7 nahezu fehlerfreie und saubere Übungen an allen vier Geräten. Auch die Vorschulturnerinnen und -turner Linda, Mia und Felix bewiesen an den Athletikstationen Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und turnerisches Können. Mia strahlte überglücklich, als sie oben auf dem Podest stand. Emma aus der AK 6/7 freute sich am Ende sehr über die Silbermedaille und Selina über Platz 5. Im zweiten Durchgang hieß es dann Nerven beweisen für die Turnerinnen der AK 8/9 Viktoria, Nele, Eleni, Sarah, Loreley und Hannah. Trotz eines Sturzes am Balken, aber dafür mit Durchhaltevermögen an den anderen drei Geräten und Dank toller Reckübungen strahlten die sechs Mädels bei der Siegerehrung auf dem Silberrang. Im Einzel konnte Sarah die Silber- und Loreley die Bronzemedaille erturnen. Alle anderen belegten Plätze unter den ersten 10. Trainerin Laura war mehr als zufrieden, da die Mädels einen ihrer besten Wettkämpfe turnten (die niedrigste Wertung, die in das Mannschaftsergebnis einging war eine 8,8 von 10 möglichen Punkten). Ein Dank geht an Lenge, Petra und Mareike am Buffet, Susi, Anna L. und Laura als Trainer, sowie Michelle, Janine und Anna R. als Kampfrichter und natürlich Allen, die uns beim Auf- und Abbau der Halle geholfen haben!!! Wir freuen uns schon darauf, nächstes Jahr wieder so viele Mädels und Jungs bei uns begrüßen zu dürfen. Hier findet Ihr noch den passenden LVZ-Artikel: https://www.sportbuzzer.de/artikel/engagierte-hande-und-kreative- kopfe-beim-tsv-leipzig-engelsdorf/

Landesliga-Vorrunde in Pirna am 28.09.19

Wie in jedem Jahr kurz nach Schuljahresbeginn begann die Landesligasaison mit der Vorrunde in Pirna. Unsere Kindermannschaft startete (bereits vor dem Aufstehen) am Sprung. Lilith, Amy, Arielle, Ella und Morgaine absolvierten einen sehr guten Durchgang und erreichten hier die 50-Punkte-Marke. Auch am Stufenbarren wuchsen unsere drei „Kleinen“ – Ella, Lia und Morgaine mit ihren Aufgaben und brachten gute Wertungen ein. Lilith und Amy komplettierten auch hier ein gutes Ergebnis. Am Balken waren unsere Großen Lilith und Lien (die trotz ihrer akuten Gebrechen turnte!!!) eine sichere Bank, so dass ein paar Fehlerchen der anderen Turnerinnen nicht so sehr ins Gewicht fielen. Am Boden sprang Lilith für Lien ein und Amy, Lia, Morgaine und Arielle turnten in gewohnter Weise ausdrucksvolle Übungen. An den Vorwerten werden wir bis zum nächsten Wettkampf noch etwas arbeiten. Dafür gibt es ja bald das Trainingslager. Am Ende erreichten wir die Aufstiegsrelegation zur ersten Landesliga und werden versuchen, am 16.11. in Chemnitz unser Bestes geben! Dann sind auch Lilly (am 28.09. mit großem Wettkampferfolg in ihrer Zweitsportart!!!!!) und Amelie wieder mit dabei. Wir gratulieren herzlich und wünschen Euch eine verletzungsfreie Vorbereitung. Am Nachmittag waren unsere Großen (Eli, Anna, Anna, Luise, Claudi, Smilla, Michelle, Janine) in der 1. Landesliga gefordert. Hier ist es extrem schwer, die Klasse zu halten, sind doch die Startplätze 4 bis 8 der 1. Landesliga und die Teams 1- 4 der 2. Landesliga als nahezu gleich stark einzuschätzen. Meist ist die Tagesform entscheidend. In diesem Jahr war uns das Glück nicht an allen Geräten hold. Der Nachmittag begann am Boden – die Übungen liefen bei allen super, die Wertungen hatten aber doch echt noch Luft nach oben. Nach einem sehr guten Sprungdurchgang schlichen sich am Stufenbarren leider ein paar untypische Fehler ein. Das setzte sich am Balken fort. Auch wurde die Mehrzahl der schwierigen Sprünge im Seitverhalten nicht anerkannt. Am Ende lag zwischen Platz 4 und 8 nur ein einziger Punkt …Der 8. Platz war unserer – mit nur 5 Hundertstel Rückstand zu Platz 7. Also werden wir im nächsten Jahr in der 2. Landesliga turnen und sicher hochmotiviert sein, vielleicht schon im nächsten Jahr den Wiederaufstieg zu schaffen. Vielen Dank den Eltern und Freunden für Taxidienste, Fotos und Beifall und den Kampfrichtern und Übungsleitern Anna, Susi, Sophia, Mareike und Katrin. Ergebnisse unter: https://www.stv-turnen.de/geraetturnen- wettkaempfe.php